Hamburg Friedrichshulde

videoverkauf

02. -05. Januar 2014 im Reitstall Friedrichshulde
Donnerstag
Auftakt in Friedrichshulde
(Schenefeld) Der Norden startete am 2. Januar in die neue Turniersaison. Die Reitanlage Friedrichshulde der Familie Kuhrt war in Schenefeld Dreh- und Angelpunkt des ersten landesweiten Turniers für Profis und Amateure. Lisa Kowalski und Bernhard Porten (Klein Offenseth) setzten mit Siegen in den Springpferdeprüfungen die ersten Erfolge. Porten stellte in Friedrichshulde den Coeur de Caturo vor. Und auch Mylene Diederichsmeier reihte sich Asgard`s Cassio in die Siegerliste der Springpferdeprüfungen ein. Noch bis Sonntag läuft das Reitturnier in Friedrichhulde. Videos aller Ritte sind vor Ort über den Service der Earlybird MRM zu beziehen.

Freitag
Tag zwei auch für die jüngsten Reiter
(Schenefeld) Das Reitturnier in Friedrichshulde ist eine sportlich gute Plattform mit einem breiten Angebot für junge Pferde, für Profis im Sattel, aber auch für die nächste Generation Springreiter. Die warem am zweiten Turniertag in einem Stilspringwettbewerb ohne e.Z. gefragt und nutzten dies Angebot mit Feuereifer. Kira Sincke gewann die Prüfung mit Snape – der seinen Namen offenbar einem Harry-Potter-Fan verdankt – mit der Note 7,7. 19 Kids gingen an den Start, alles Mädchen, die Zukunft des Reitsports ist weiblich! Profi Sandi Jorder von der PSG Granderheide erwischte einen ausnehmend guten Tag: Er gewann die Springprüfung Kl. M mit SIG Colonia von Cassini I in 54, 25 fehlerfreien Sekunden und konnte mit Winnipeg von Cassini II gleich den zweiten Erfolg in einer Ein-Sterne-M-Prüfung feiern und mit dem gleichen Pferd auch den Sieg in der Springprüfung Kl. L – mehr geht nicht!

Samstag
Laura-Jane Hackbarth gewinnt in Friedrichshulde
(Schenefeld) Man kennt sie mit ihrem Spitzenpferd Tequila, aber Laura Jane Hackbarth aus Brickeln kann auch mit anderen Pferden ganz vorn mitmischen. Die junge Amazone gewann mit Clearbach das M-Springen beim Reitturnier Friedrichshulde. Ein gutes Vorbild für die noch jüngere Generation und die ist in Friedrichshulde fleißig dabei: Nathalie Heinrich und Cosima sicherten sich den Sieg in der Stilspringprüfung Kl. L und Nathalie Tamschick gewann das Springen Kl. A flott und fehlerlos mit Zuckerschnut. Am Sonntag geht es auf der Reitanlage Kuhrt in Friedrichshulde/ Schenefeld in den Endspurt des ersten Reitturniers im Jahr 2014.

Sonntag
Schweden-Triumph in Friedrichshulde
(Schenefeld) Eine Amazone holte sich den Sieg in der anspruchsvollsten Prüfung des Hallen-Reitturniers auf der Reitanlage der Familie Kuhrt/ Friedrichshulde in Schenefeld. Jenny Johansson, die in Schweden geboren und aufgewachsen ist, aber schon seit Jahren in Elmshorn lebt und arbeitet, gewann mit Caleno das S*-Springen, die schwerste Prüfung der vier Turniertage. Mit dem Triumpf der schnellen Schwedin auf ihrem Holsteiner gingen vier ereignisreiche Tage zuende. Und noch zwei Siege gingen in weibliche Hände: Henrike Blohm und Dorella Gil Aironi gewannen das M*-Springen schnell und fehlerlos – Juliana Goldammer und Royal Highness entschieden dasZwei-Phasen-Springen der Kl. L für sich.