Category: Allgemein

19
Apr

+++Osterturnier Friedrichskoog – Grandioser Abschluss beim Osterturnier Friedrichskoog+++

Die Halle war bis auf den letzten Fleck voller Zuschauer um das Highlight des heutigen Abends sehen zu dürfen. Das Barrierespringen mit 4 Stechrunden gewannen Jakob Kock-Evers mit Cadeau du Ciel und Eike Bollmann-Paulsen mit Shirley. Beide Staften die Runde über 1,70 Meter. Jakob Kock- Evers gewann am heutigen Tag nicht nur das Barrierespringen sondern auch schon die Springprüfung Kl.M* mit Stechen. Auch der erste Vorsitzenden des Gastgebenden Vereins Tjark Nagel war vollkommen zufrieden mit der Veranstaltung und freut sich schon auf das nächste Jahr!

19
Apr

Osterturnier Friedrichskoog – Janne Ritters kann mit einem Motorroller nach Hause fahren

So kann man gut seinen Karfreitag verbringen – Highlight des Tages war auf jeden Fall das „Jump and Drive“ oder anders gesagt ein A-Springen mit Siegerrunde wo zum Abschluss noch mit einem Go-Kart Trio gefahren werden musste. Gewonnen haben diese Prüfung zum einem Wienke Schoof mit Fireball und Janne Ritters die mit ihrem Team die schnellste Go-Kart Runde hinlegte und damit einen nagelneuen Roller gewinnen hat. Spitzen Dressur war am Vormittag zu sehen – Lea-Zoe Möllenkamp gewann mit Hidalgo und einer 7,2 die Dressurprüfung Kl.L * sowie auch Jürgen Schrader mit Dondolo M und einer Wertnote von 7,7.

17
Apr

Osterturnier in Friedrichskoog – auf an die Westküste

(Friedrichskoog) Björn und Tjark Nagel haben die „Fäden in der Hand“ beim Osterturnier des RV Frisia Friedrichskoog. Auf der heimischen Anlage der beiden Nationenpreisreiter herrscht am 18. Und 19. April ein reges Kommen und Gehen, denn die Veranstalter wurden förmlich mit Nennungen überhäuft. Schon um 07.30 Uhr geht`s los mit einer Dressurprüfung Kl. A. Überhaupt stehen Dressur- und Springprüfungen von Kl. A bis Kl. M im Mittelpunkt des Osterturniers. Kleine Appetithappen im Programm sind aber auch die Reiterwettbewerbe, der Pony-Führzügelwettbewerb und das Voltigieren. Krönender Abschluss am Sonntag ist der Schau-Wettbewerb Barrierenspringen Kl. M. Die Earlybird MRM leistet den Videodienst beim Osterturnier. Soll heißen: Alle Prüfungen werden aufgezeichnet und sind zu erwerben. Ausgewählte Siegesritte gibt es auch wieder online hier bei www.pferd-und-sport.de

 

17
Apr

Remontenturnier in Leck am 18. April

(Leck) Ganz oben im Norden stehen am Karfreitag die jungen Pferde im Mittelpunkt beim Reit- und Fahrverein Südtondern Leck. Insgesamt acht Prüfungen für den vierbeinigen Nachwuchs bietet der gastgebende Verein beim Remontenturnier an. Der Löwenanteil gilt den Springpferden mit fünf Prüfungen von der Springpferdeprüfung Kl. A bis zur Springpferdeprüfung Kl. M. Der Turniertag beginnt mit einer Reitpferdeprüfung und einer Eignungsprüfung Kl. A für Reitpferde. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, um sich einen Überblick über die Qualität  der jungen Kandidaten zu verschaffen. Die Earlybird MRM leistet den Videodienst beim Remontenturnier Leck. Neben der Chance, den Mitschnitt des eigenen Stars zu erwerben, werden bei Pferd & Sport auch wieder ausgewählte Siegesritte online gestellt.

13
Apr

Springturnier Tangstedt – Souveräner Einstieg in die grüne Saison

Der Heutaugenmerk am Sonntag war auf die Springprüfung Kl.M* die in 3 Abteilungen aufgeteilt war. Die Junioren und Jungen Reiter waren schon am Vormittag dran – Antonia Rother gewann die Prüfung mit Condio in einer Zeit von 55,06. Eine super Runde legte auch Camilla Hamann vom RV Ahrensburg-Ahrensfelde mit ihrem 9 jährigen Holsteiner wallach von Casall hin. Auch bei den „Kleinen“ ging es rasant zu – Guilia Maria Schöttler und Absalons Lady Sunshine siegten mit einer Zeit von 36,19 Sekunden in dem Standard-Spring-WB.
Der Veranstalter Harald Sellhorn war rundum zufrieden und freut sich schon auf das Spring- und Dressur vom 8. Bis 10. August auf der Reitanlage Sellhorn, was bis zur schweren Klasse ausgeschrieben ist.

13
Apr

11. Behrendorfer Dressurfestival – Falk Rosenbauer tanzt zum Sieg

Der in Flensburg beheimatete und im nordfriesischen Niebüll geborene Pferdewirtschaftsmeister Falk Rosenbauer hat mit Denaro die Grand Prix Kür gewonnen. Am Vortag war Rosenbauer noch nicht glücklich mit dem Grand Prix gewesen, jetzt freute sich der Derbysieger über den Erfolg mit 75,13 Prozent auf Denaro. Rang zwei holte sich die mehrmalige Landesmeisterin Alexandra Bimschas aus Schenefeld mit ihrem Routinier Dick Tracy vor Wolfgang Schade (Elmshorn) und Dressman.
Magnetische Anziehungskraft entfaltete die Grand Prix Kür beim NOSPA Dressurfestival in Behrendorf. Vor voller Tribüne tanzten acht Kandidaten mit ihren Pferden durch die Halle und ernteten Szenenapplaus. Behrendorfs Dressurfestival war darüber hinaus ein „gutes Pflaster“ für Marie-Theres Bahn von der PS Granderheide und Dr. House. Die junge Dressurreiterin gewann drei schwere Dressurprüfungen in drei Tagen beim RV Obere Arlau in Behrensdorf. Mit Dr. House nun am Sonntag auch den St. Georg Spezial mit mehr als 72 Prozent. Ihr folgte auf Rang zwei Chiara Romberg aus Hamburg mit Capri vor Friederike Hahn (Henstedt-Ulzburg) mit Destino. Die zweite S-Dressur des Tages war eine Beute von Ilka von Ludowig, die für den Fehmarnschen RRV startet und ihrer Diva Noir.

13
Apr

Junioren-Premiere in Behrendorf und Sieg für Schade und Hermelink

Der einzige Junge im Teilnehmerfeld der ersten Qualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal der norddeutschen Junioren setzte zu Beginn des zweiten Turniertages die Bestmarke: Louis Rohde aus Huje gewann mit dem Reitponyhengst AMD Superb die Dressurreiterprüfung Kl. L. Damit verwies der Junior Eve Deilmann-Walsh von der PS Granderheide (8,4) auf den zweiten Platz. Behrendorf`s Dressurfestival war der Auftakt für fünf Stationen der neuen Serie in Schleswig-Holstein und Hamburg unter dem Dach der Nürnberger Versicherungen.
Und auch den Grand Prix de Dressage gewann ein Reiter – Wolfgang Schade aus Elmshorn pilotierte den elf Jahre alten Hengst Dressman auf Platz eins in der schwersten Prüfung des Tages vor Alexandra Bimschas (Schenefeld) mit Dick Tracy  und Karin Winter-Polac mit Simsalabim. Einen Vorgeschmack auf den Sonntag beim Dressurfestival in Behrendorf bekamen die Zuschauer am Abend mit der Intermediaire I-Kür. Die gewann Marie-Theres Bahn (PS Granderheide) mit Dr. House. Schon wieder ein Sieg für die junge Reiterin in Behrendorf. Am Sonntag ist der Höhepunkt des Tages die Grand Prix Kür, Großer Preis der Nord-Ostsee-Sparkasse. Am Vormittag durfte sich Hamburgs Anja Hermelink über den Sieg in der Intermediaire I mit Riva freuen.

12
Apr

Amazonen ließen das Feld hinter sich am Samstag beim Reitturnier Tangstedt

Es fing zwar nebelig heute Morgen an und entwickelte sich zu einem richtigen Traumwetter. Was natürlich auch die Reiter beim Springturnier in Tangstedt freuen dürfte, den die dürfen seit gestern das erste Mal dieses Jahr wieder draußen reiten. Geritten wurden Stil-und Springprüfungen der Klasse A und L.
Ganz weit vorne mit dabei waren heute sowohl Carina Wandersee vom RFV Lutzhorn und Josephine Pfund vom RV Waldörfer. Beide haben heute 2 Prüfungen gewonnen und konnten sich sowohl stilistisch als auch in der Schnelligkeit gut präsentieren.
Morgen wird es dann noch einmal schnell bis zur Kl.M*

Hinweis: Es beginnt morgen erst um 8.30 Uhr statt um 8.00 Uhr!

11
Apr

Sonne und mehr beim Springturnier Tangstedt

In den letzten Tagen sah es eher schlecht für das erste Outdoorspringturnier in diesem Jahr aus aber das Wetter hat heute mitgespielt und so konnten sich die jungen Wilden ganz auf die Hindernisse konzentrieren. Claudia Wähling gewann in der Springpferdeprüfung Kl. A gleich Platz 1 und 2. Mit der 5 jährigen Schimmelstute von Attacke erhielt sie die Wertnote 8,0 und mit dem gleichaltrigen Schimmel Wallach von Clinton x Capitol schaffte Sie es auf Platz 2.
Wie der Name schon verriet ist der 5 jährige Deckhengst der Station Hell Number One heute an der Spitze gewesen in der Springpferdeprfg. Kl. L mit einer Wertnote von 8.5.
Morgen geht es mit genauso gutem Wetter um 9.00 Uhr mit einer Stilspringprüfung Kl.A* weiter.

11
Apr

Marie-Theres Bahn gewinnt in Behrendorf

Dressurreiterin Marie-Theres Bahn gewann beim NOSPA Dressurfestival in Behrendorf die Dressurprüfung Kl. S* zum Auftakt der drei Turniertage. Mit Dr, House erhielt die Stormarnerin über 71 Prozent. Annika Martens aus Hohenlockstedt belegte im Sattel von D`Amour WS Platz zwei vor Franziska Sauer aus Seeth-Ekholt mit Lakandi. Das Dressurfestival beim RV Obere Arlau in Behrendorf lockt etliche norddeutsche Dressurasse am Wochenende. Allein sieben S-Dressuren stehen auf dem Programm und die Premiere des Nürnberger Burg-Pokals der norddeutschen Junioren. Videoimpressionen von Earlybird MRM aus Behrendorf gibt es hier bei Pferd & Sport.